Polyporus umbellatus

Polyporus umbellatusPolyporus umbellatus - Eichhase

Der Polyporus wächst in heimischen Eichen- und Buchenwäldern in der Nähe von Baumstämmen. Er kommt hierzulande nicht sehr häufig vor. Da er nach der Ernte sehr leicht verdirbt, ist er als Speisepilz nicht gut geeignet.

Eingesetzt wird der Polyporus hauptsächlich zur Entwässerung bei Wasserein­lager­ungen (Ödemen). Seine entwässernde Wirkung ist hierbei genau so stark wie bei Entwässerungstabletten, jedoch ohne dabei wertvolles Kalium auszuscheiden. Dies macht ihn zu einem wertvollen Pilz bei Lungenemphysem, Lungenödem und Herz­in­suffizienz. Seine Einnahme führt zu einer erhöhten Harn- und Natriumausscheidung, wodurch es zu einer Entlastung des Herzens kommt.

Der Polyporus unterstützt die Lymphe bei der Ausleitung von Schlacken. Er verbessert durch seine entgiftende Wirkung das Hautbild sowie bei allergischen Hauterkrankungen die Hautstruktur. Bei Gelenkschwellungen und Bauchwassersucht unterstützt der Polyporus die Lymphe und hat eine entwässernde Wirkung.

Die Funktion des Lymphsystems ist bei Krebserkrankungen von besonderer Bedeutung, da vermehrt anfallende Giftstoffe aus dem Körper transportiert werden müssen. Er hemmt eine Metastasenbildung über das Lymphsystem und besitzt tumorhemmende Eigen­schaften bei Lungen- und Leberkrebs.

Anwendungsgebiete

  • Atopisches oder miliares Ekzem

  • Bauchwassersucht (Aszites)

  • Blasen- und Nierensteine

  • Gelenkschwellungen

  • Herzinsuffizienz

  • Kontaktallergie

  • Lungenemphysem, Lungenödem

  • Ödeme

  • Sommerekzem

  • Zysten

Hinweis

Die beschriebenen Wirkungen beruhen auf der Einnahme von Heilpilzpulver, das aus dem ganzen Pilz hergestellt wurde. Bitte lassen Sie sich vor der Anwendung von Ihrem Tier-Therapeuten beraten.